Oh Mann …

Erfreulich: Die Bücher sind gedruckt, es könnte losgehen. Nur, es geht nicht los. Warum?

Drei Firmen müssen unter einen Hut. Die Druckerei, die Spedition und der Versender. Letzter hat klare Richtlinien, damit sein gut organisierter Laden auch gut organisiert bleibt: Keine Einmalpaletten, kein Metallband um die Buchpaletten – und vor allem: Lieferung nur nach Lieferavis mindestens 24 Stunden vorher.

Was passiert? Die Bücher stehen spontan ohne Vorankündigung, dafür aber auf Einmalpaletten mit Metallbändern vor dem Tor des Versenders. Der in dem Moment rein gar nichts damit anfangen kann und wie vorher angekündigt die Annahme verweigert. Die Spedition ist maulig, weil ihr nun eine Palette voller Bücher im Weg steht und sie den Weg umsonst gemacht hat. Und die Druckerei kann nicht erklären, wie das nun passieren konnte …

Und wir sind grad ein paar hundert Kilometer entfernt und telefonieren uns die Ohren heiß um rauszufinden, was passiert ist und wie man das lösen kann, statt unsere eigentliche Arbeit zu machen.

Seufz.