Rotweinkönigin ade mit Alkohol ade

Die größte Hürde bisher war die gestrige Weinprobe, die wir zu einem Team-Workshop kredenzt bekamen. Es war gar nicht so schwer. Ich wurde außen platziert und hatte statt Wein verschiedene Traubensäfte und alkoholfreien Traubenseco zur Probe. Keiner hat mich dazu befragt – es war für niemanden ein Thema.

Komisch war es dennoch – denn ich blicke zurück auf ein Leben, in dem Wein immer eine sehr wichtige Rolle gespielt hat. Schließlich war mein Vater Winzer und mit dem Weingut wurde der Lebensunterhalt verdient. (…)In zwei Wochen bin ich als Weinkönigin ade zur Krönung der Neuen eingeladen. Die Stadt feiert …

Mehr lesen – klicken Sie hier!