Der Ausstieg war im Nachhinein betrachtet sehr leicht

Ich habe da ganz ähnliche Erfahrungen gemacht, der Ausstieg war im Nachhinein betrachtet sehr leicht, keinerlei Suchtdruck und das Suchtgedächnis ist friedlich und stumm.

Ich führe das auch auf regelmäßige Bewegung zurück, schon zu meinen Trinkerzeiten bin ich 2-3 mal die Woche gejoggt, aber mehr aus schlechtem Gewissen als aus Spass an der Freude. Im letzten halben Jahr habe ich mich durch Sport wieder in die beste Form seit 30 Jahren gebracht.

Mehr lesen