Streßsituation früher: „Ich brauch’ erst mal einen Schnaps!“ Heute geht es ohne

Meine Tochter eröffnete mir weinend, dass sie ungewollt das 3. Mal schwanger ist ( die anderen Kinder knapp 2 Jahre und 14 Monate alt). Ich war geschockt, sie bauten gerade ein Haus und waren zum Teil schon mit den 2 Kindern überfordert. Mein erster Satz auf die Nachricht: „Ich brauch jetzt einen Schnaps!“

Das war damals wie ein Automatismus: Schreck – Alkohol. In den fast 2 Jahren ohne Alkohol hab ich schon viele weitere Schrecksekunden erlebt (bleibt bei 3 Kindern und 4 Enkeln nicht aus) und diesen Automatismus gibt es nicht mehr. Man wird, auch wenn man sich das als Alkoholiker gar nicht vorstellen kann, gut ohne dieses Gift damit fertig. Sogar viel, viel besser.

Mehr lesen