Alkohol am Steuer: Jeder zweite meint, er sei noch fahrtauglich

Die Hälfte Menschen, die sich mit Promille ans Lenkrad setzen, unterschätzen den Grad ihrer Trunkenheit und hält sich selbst für fahrtüchtig. Das zeigt eine neue Studie der Universitäten Witten-Herdecke und Cambridge.

Trotz jahrzehntelanger Maßnahmen zur Gesundheitsförderung ist Trunkenheit am Steuer weltweit ein großes Problem. Verkehrsunfälle sind inzwischen die häufigste Todesursache bei Menschen im Alter von fünf bis 29 Jahren. Die Weltgesundheitsorganisation stellte kürzlich klar: Bei den meisten war Alkohol der Grund.

Mehr lesen